Sonntag, 16. August 2009

Handbemalte Seidenkrawatten

Wundert es euch sehr, wenn ich heute davon berichte, dass auch ich eine Seidenmal-Phase durchgemacht habe? Wahrscheinlich eher nicht ;O) Und wenn ich ehrlich bin: Da ich ja noch genügend Material im Keller gelagert habe, denke ich immer wieder darüber nach, dieses auch mal wieder zum Einsatz zu bringen. Aber dazu reicht mir momentan einfach die Zeit nicht ... aber irgendwann ...

Die meisten Seidentücher und sonstigen Stücke habe ich leider nie fotografiert – schade, denn da waren ein paar tolle Teile dabei (ohne mich jetzt selbst über den Klee loben zu wollen ...). Lediglich einige niegelnagelneue Krawatten liegen derzeit noch sauber verpackt im Regal. Warum sie da liegen? Weil mein Mann mir irgendwann "beichtete", dass er eigentlich keine selbstgemalten Seidenkrawatten tragen mag - ok, Geschmäcker sind halt verschieden und ich hatte die auch zum Teil schon "vor seiner Zeit" gemalt, so dass es zum Teil nicht verwunderlich ist, dass er sie nicht tragen möchte.

Sollte also jemand Gefallen an diesen Krawatten haben ... einfach mal auf meinen Tausch- und Flohmarkt huschen und laut "HIIIIER" schreien ;O)







Kommentare:

Ella S. hat gesagt…

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa das glaube ich Dir ... ich habe das auch gemacht und damals auch recht erfolreich... bei unserem Umzug vor 9 Jahren sind die Farben aber nicht mitgewandert - aber ea war ein sehr schönes Hobby...

aber am liebsten habe ich in der Microwelle diese gedrehten Knüddelschals gemacht, weil ich die Krawatten immer zum fixieren weg bringen mußte

Muß mal gucken ob es davon noch Fotos gibt...

Mein erstes Stricktop ist übrigens öööööndlich fertig

salina hat gesagt…

Wow, die sehen ja toll aus.
Was Du aber auch alles kannst!

Leider kenne ich niemanden der mutig genug zum Tragen wäre, schade...