Sonntag, 4. März 2012

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Oder: "Jetzt spinnt sie total," sprach der Eisbär und schüttelte sein weis(s)es Haupt.

Ich finde ja, mit manchen Dingen kann man nicht früh genug beginnen. Und ich weiß ja, dass ich auch nicht immer dann Zeit und Lust zu manchen Dingen habe, wenn sie dann an der Zeit wären.

Also habe ich die Gunst der freien Stunden in den Semesterferien genutzt und schon mal eine Ration Fröbelsterne für die Sternstunden-Hilfsaktion gefaltet. Verarbeitet habe ich bisher Geschenkband von 1 cm Breite zu den größeren Sternen und Geschenkband von 0,5 cm Breite zu ein paar putzig kleinen Sternchen. Bestimmt kommen im Laufe der nächsten Monate noch etliche dazu, vor allem von den winzig kleinen – eine ziemliche Fummelei, macht aber Spaß!




Kommentare:

dea hat gesagt…

Hallo Andrea,
wieso - ist doch klasse, die Zeit rennt doch...
Ich stricke auch schon für die Adventsbasare.
Frau denkt immer - es könnte ja noch was dazwischen kommen und was man hat - das hat man :-)
In diesem Sinne,
Einen schönen Sonntag,
LG

Andrea

Ramgad vom Schönbuchrand hat gesagt…

lobenswert, so früh zu beginnen. Die Fröbelsterne liebe ich auch, sie sind immer schön und nie altmodisch.


Grüße Ramgad

Roswitha K. hat gesagt…

uiii schon soviele schöne Sterne, klasse.

Liebe Grüße
Roswitha

Cornelia hat gesagt…

Gute Idee, jetzt schon damit anzufangen. Ich kann mich an Fröbelsternen nie genug satt sehen, hab aber noch nie welche gemacht. Hm, könnte ja jetzt damit anfangen. Mal sehen... Griessli Cornelia

Anonym hat gesagt…

Ach wie süß! Ich hüte Deine Sterne immer noch :-) Kommen jedes Jahr an den Tannenbaum. Das Faltende habe ich immer noch nicht verstanden, seufz.

LG Manu Burger

Kunzfrau hat gesagt…

Ich finde das völlig in Ordnung. Wenn "frau" gerade Lust drauf hat, flutscht es wenigstens. Und so kannst du die Sache ganz entspannt angehen.

Ich habe dich und dein Platzdeckchen im übrigen nicht vergessen. Es mogelt sich nur andauernd etwas anderes dazwischen ;-))

Gruß Marion

ilona hat gesagt…

hallo andrea!

die kluge frau sorgt eben vor! ;)
und wenn andere jetzt schon für weihnachten stricken kannst du auch beruhigt sterne falten!
respekt übrigens für die geduld bei der friemelei ... ich hätte die nicht!

ganz liebe grüße und noch einen schönen sonntag!
ilona

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Huhu Andrea,
uiii..die Sterne sind super schön und so schnell wie die zeit verinnt,ist schon bald Oktober,gel:)
LG Sonja

Dorfgeheimnisse hat gesagt…

Nachher ist immer vorher, egal von welcher Seite man es betrachtet!
LG zum Wochenanfang
Ute

Heidi hat gesagt…

Liebe Andrea,
hab dich grad auf meinem Blog gefunden. Freut mich.
Da haben wir ja ähnliche Interessen. Die Kräuterei interessiert mich, ab und zu auch das basteln von Fröbelsternen und zu guter Letzt habe ich auch einmal geklöppelt. Ab und zu setz ich mich an die Rolle und versuche, Wissen, welches ich mir vor 25 Jahren angeeignet habe, hervorzuholen.
Diese kleinen Fröbelsterne finde ich so klasse, sind mir allerdings zum Selbstbasteln zu fummelig. Ich habe einmal zu Weihnachten von einer Freundin einige geschenkt bekommen. Klasse sind die
LG Heidi

Patsam - Patricia hat gesagt…

Andrea, da bist nicht alleine. Seit Jänner stricke ich Kalendersockerl, da ich Unmengen davon benötige und daher werden die immer wieder produziert und mit den Julekuler werde ich auch ab Mai/Juni losstarten - also, ich denke, da bist nicht alleine :))) - lg Patricia