Samstag, 2. November 2013

Fröh-hö-liche Weihnacht ...

Oder: Julekuler?!

In den letzten Jahren bin ich dem Julekuler-Fieber ja immer erfolgreich ausgewichen. Nein, so was stricke ich nicht, ist doof, brauche ich nicht.

Äh, ja, was kümmert mich denn mein Geschwätz vom letzten Jahr … auf der Suche nach einem kleinen, einigermaßen schnell zu strickenden Weihnachtsmitbringsel bin ich nun doch wieder bei diesen nordischen Kugeln hängen geblieben. Ok, eine kann ich ja mal ausprobieren.

Und siehe da – die machen ja richtig Spaß! Die ersten 3 habe ich gestern Abend schon gestrickt … eine Testkugel (mit einem Rotverlaufsgarn, das nicht so toll rauskommt) und zwei aus unifarbenem Garn. So gefällt mir das besser. Und die nächste Kugel ist schon wieder auf den Nadeln – mal sehen, wie viele ich bis Weihnachten noch schaffe, ist ja doch noch etwas Zeit bis dahin ;O)





Kommentare:

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Das sieht ja toll aus, den Kugeln wird es wenigstens nicht kalt!!!
Könnte mir auch gefallen, aber ich kann das leider nicht :o(
Liebe Grüße
Gitti

Roswitha K. hat gesagt…

So, nun weiss ich auch was Julekuler sind (grins). Die sehen schön aus.

Liebe Grüsse
Roswitha

Judith hat gesagt…

Hallo Andrea,

die Julekuler sehen toll aus.

Ich habe letztes Jahr auch mal so eine Kugel gestrickt. ABer meine ist partout nicht rund geworden beim Befüllen.

LG, Judith