Dienstag, 7. Januar 2014

Warme Hände für die Kollegin

Oder: Ich hab weiter-gestulpt …

In den Weihnachtsferien habe ich fleißig Stulpen und Loops für die Sternstunden gestrickt. Jetzt ist die gespendete Sockenwolle nahezu aufgebraucht. Fotos davon gibt es ein anderes Mal, da die Sachen schon in der Kiste sind und ich die jetzt nicht gleich noch mal auspacken möchte …

Aber ich habe noch ein anderes Paar Stulpen gestrickt, das ich heute als verspätetes Weihnachtsgeschenk einer Studienkollegin geschenkt habe, der die Stulpen sehr gut gefallen haben – das Paar für die andere Kollegin hatte ich bereits ohne zu knipsen verschenkt, bei diesem habe ich gerade noch vor dem Einpacken daran gedacht.

Das Muster habe ich mir selbst zusammengebastelt (vielleicht mache ich da bei Gelegenheit auch eine Anleitung draus), da ich das zweifarbige Stricken noch ein bisschen weiter üben wollte. Hat sehr viel Spaß gemacht, ging erstaunlich schnell und doch einigermaßen gut. So langsam krieg ich das ganz ordentlich hin mit der Fadenspannung. Und so sind die nächsten Stulpen in grau-weiß bereits auf den Nadeln …

Verstrickt habe ich ca. 36 g Sockenwolle von Lana Grossa in weiß und blaumeliert mit NS 2,5 mm.







Kommentare:

Manuela hat gesagt…

Hallo Andrea,
super schöne Stulpen hast du gestrickt :) .
LG Ela

frau hohmann hat gesagt…

da wird sich die Kollegin aber gefreut haben. Sehr schön geworden!

LG
frauhohmann

Roswitha K. hat gesagt…

WOW sind die Stulpen schön geworden, klasse.

Liebe Grüsse
Roswitha

Dorfgeheimnisse hat gesagt…

Die sind aber hübsch geworden!
LG Ute