Dienstag, 4. März 2014

Urlaub in Südafrika

Oder: 41 Grad im Schatten sind definitiv auch für mich zu viel!

Aber wir wollen ja nicht jammern ... konnte ja keiner ahnen, dass wir den heißesten Tag des südafrikanischen Sommers dieses Jahr life und in Farbe erleben würden.

Wie neulich schon angedeutet, haben wir gleich nach den Prüfungen einen Flieger gen Süden bestiegen, um von Kapstadt aus eine "kleine" Rundreise an der Garden Route entlang zu unternehmen. Kleine Rundfahrt ist natürlich relativ, denn wir haben es trotz sehr eingeschränktem Gebiet, das wir abgefahren sind, geschafft, gute 2500 km in 10 Tagen zu fahren ...

Von Kapstadt aus ging es zuerst gen Südosten nach Knysna, von wo wir mehrere Tagestouren unternommen haben ... botanische Gärten, Tierreservate, Museen, von allem ein bisschen, immer schön abwechslungsreich, sehr informativ und nie langweilig. Vier Tage später haben wir wieder die Taschen ins Auto gepackt und sind ein Stück "zurück" Richtung Westen nach Outshoorn gefahren, das für seine Straußenfarmen bekannt ist. Und, na klar, auch wir haben eine besucht, uns über die Verarbeitung von Federn, leeren Eiern und Co. informiert und uns natürlich bei einem obligatorischen Straußenrennen (da gab es richtige Jockeys dafür!) schlapp gelacht. Danach stand noch eine Höhlenbesichtigung auf dem Programm.

Einen Tag später ging es weiter nach Swellendam, wo wir eine tolle Unterkunft in einer alten Pastorei hatten. Von dort haben wir einen Abstecher an den südlichsten Punkt Südafrikas gemacht, ans Kap Alghuas. Nun ja, ein Stein mit Inschrift direkt am Meer – aber was hätte man auch anderes erwarten sollen (ich gebe es ja zu ;O).

Und unsere letzte Unterkunft war in Somerset West, wenige Kilometer von Kapstadt entfernt, gelegen, wo wir dann den zweiten Teil des Urlaubs verbracht haben. Von da aus waren wir am Kap der Guten Hoffnung, im Botanischen Garten Harold Porter, im Botanischen Garten von Kapstadt namens Kirstenbosch (da durfte ich meinen Geburtstag verbringen – kann's was besseres geben?) und natürlich am Tafelberg.

AM Tafelberg, ganz richtig, denn beim ersten Anlauf war uns definitiv die Wartezeit von einer Stunde bis zum Ticketschalter plus mind. 30 Minuten bis zum Einstieg in die Bahn hinauf auf den Berg zu viel des Guten – wie gesagt, da hatten wir dann grad mal "nur noch" 33 Grad ... Beim zweiten Anlauf war die Schlange dann weg – leider wurde genau in dem Moment, als ich an den Schalter getreten bin, die Schranke heruntergelassen, da wegen starker Windböen die Bahn für den Rest des Tages außer Betrieb genommen wurde – na super! Und beim dritten Anlauf einen weiteren Tag später war die Schlange vor dem Schalter sogar ungelogen doppelt so lang wie am Tag zuvor – da haben wir kapituliert.

Insgesamt war das ein total entspannter, abwechslungsreicher und interessanter Urlaub – und all meinen Bedenken im voraus zum Trotz gab es nie und nirgends auch nur das kleinste Anzeichen von einem Sicherheitsproblem. Man hatte stets das Gefühl, nicht mal das Auto abschließen zu  müssen ... an den Parkplätzen haben sich überall offizielle oder freiwillige Wärter postiert, die sich gegen ein Trinkgeld neben der Überwachung der abgestellten Fahrzeuge auch noch extrem hilfsbereit beim Ein- und Ausparken gezeigt haben, was beim Linksverkehr dort manchmal doch recht dankbar war für uns Rechtsfahrer aus Mitteleuropa.

Fazit: Wie immer war der Urlaub viel zu kurz, zumal wir ja die Nationalparks mit den großen Tieren im Norden des Landes komplett ausgelassen haben. Und: Ich würde jederzeit ein zweites Mal hinfahren.

Achtung: Bilderflut!!!



























Kommentare:

Elkes Kreatives Spinnstübchen hat gesagt…

Danke für die tollen Fotos! Es muss grandios sein!
Vielleicht schaffen wir das ja auch mal... Nachträglich alles Gute zum Geburtstag
Lieben Gruß
Elke

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Wie schön das ihr euch die Welt ansehen könnt. Danke für die tollen Fotos, so weiß ich was ich verpaßt habe :)
Liebe Grüße
Gitti

Roswitha K. hat gesagt…

Das hört sich nach einem wirklich tollen Urlaub an und die Bilder sind sagenhaft.

Liebe Grüsse
Roswitha

goodgirl hat gesagt…

Hab grad deinen Kommentar gelesen, das ist ja lustig :D. Wahrscheinlich haben wir uns ein paar Mal um 1h verpasst oder so, hihi. Oder wohlmöglich im gleichen Flieger gesessen? *g*

Schöne Bilder hast du mitgebracht :).Ist wirklich schade, dass es mit dem Tafelberg bei euch partout nicht klappen wollte! Die Aussicht auf Kapstadt ist super.

Monika Ventura (etna2000) hat gesagt…

Ach was sind das herrliche Bilder...., tierische wie bluemliche...... lach.
Was sind das fuer gelbe Baelle auf dem einen Baum?
Ich denke aber, dass du trotz der Hitze deinen Urlaub genossen hast, oder?

Baci, Monika