Dienstag, 27. Mai 2014

London.

Oder: 2 Tage Botanischer Garten, 1 Tag Sightseeing.

Am vergangenen Wochenende haben wir eine Kurzreise nach London unternommen, hauptsächlich, um Kew Gardens anzusehen. Und das haben wir dann auch ausgiebig getan: Am Samstag waren wir trotz Regen und trübem Wetter von morgens bis zum frühen Nachmittag auf den Füßen. Wir haben wunderschöne Anlagen, herrliche Blütenbeete und phantastisch angelegte Pflanzenhäuser bestaunt. Wir haben aus 18 m Höhe vom Höhenrundgang die Baumwipfel betrachtet. Wir haben viele Kilometer zurückgelegt. Und wir haben viele Fotos geschossen. Sehr viele sogar.

Da dann am Sonntag schönes Wetter angesagt war, haben wir gleich noch mal unseren Rucksack geschnappt und einen zweiten Marsch, dieses Mal durch die weitläufige Parkanlage mit den uralten Baumbeständen unternommen. Schön war's und ein bisschen Nadelkunst haben wir auch noch entdeckt!

Am Sonntagnachmittag sind wir dann mit der U-Bahn in die Londoner Innenstadt gefahren, um dort all das anzusehen, was man in London eben so gesehen haben muss. Aber davon erzähle ich in einem zweiten Post.

Heute gibt es erst mal viele, viele, ja sehr viele Pflanzenfotos ... bitteschön:
























Kommentare:

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Das war ja ein toller Abstecher nach London, die Fotos sprechen ja für sich. Der bestrickte Baum gefällt mir ganz besonders gut!
Liebe Grüße
Gitti

Roswitha K. hat gesagt…

WOW sind das tolle Bilder geworden. Der Trip hat sich gelohnt.

Liebe Grüsse
Roswitha