Mittwoch, 18. März 2015

Lochmuster in rauchblau

Oder: Lace geht auch bei 35 Grad im Schatten.

Nach langer Zeit habe ich endlich wieder einmal ein Lace-Tuch gestrickt. Kurz vor der Abreise nach Langkawi fiel mir ein, dass in der Hitze eine Strickarbeit aus dünnem Garn vielleicht ganz  empfehlenswert sein könnte ... und das hat sich auch bewahrheitet, denn bei 35 Grad im Schatten hatte ich schnell keine Lust mehr auf die Stricksachen aus Sockenwolle und Co.

Gut, dass ich also noch schnell ein neues Muster entworfen und passendes Garn aus zwei Fäden Konengarn gewickelt hatte. Und so konnte es auch gleich losgehen. Allerdings wurde das Tuch bis zur endgültigen Fertigstellung ganze zweimal geribbelt, weil das, was am Computer so nett ausgesehen hatte, in gestricktem Zustand dann ganz und gar nicht nett anzusehen war.

Letztendlich bin ich aber mit dem Ergebnis (fast) zufrieden. Und wenn meine altbewährte Teststrickerin die überarbeitete Version fertig hat und für gut befindet, wird es wohl nach langer Zeit auch endlich mal wieder eine neue Anleitung von mir geben ... ist jemand überrascht, dass ich das Tuch "Langkawia" getauft habe ...? ;O)











Kommentare:

Roswitha K. hat gesagt…

Uiiiii das sieht toll aus.

LG Roswitha

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

wunderschön!!!!
Ich bewundere es immer wieder wie ihr diese feinen Sachen stricken könnt
Liebe Grüße
Gitti