Dienstag, 9. Juni 2015

Ein rosa Röckle

Oder: Der Nichtenwunsch war mir Befehl.

Neulich war meine kleine Nichte (klein darf man ja bald auch nicht mehr sagen ..., aber sie kann das hier ja noch nicht lesen ;O) bei uns zu Besuch. Wir hatten gemeinsam mit der Oma ein schönes Wochenende mit Ausflug in den Staudengarten nach Freising und zur Wollmeise in Pfaffenhofen.

Am Nachmittag, als Oma und Tante beim Kaffeetrinken wie immer die Nadeln tanzen ließen, kam das Kind auf einmal mit einem Wunsch um die Ecke: "Oma, strickst du mir einen Rock?". Ich musste schmunzeln, denn da ich nach meinem Lanesplitter-Test ohnehin den Plan hatte, einen Kinderrock zu stricken, kam der Wunsch gerade recht.

Und so habe ich aus etwas mehr als 100 g einer handgefärbten Sockenwolle einfach drauf los gestrickt, bis am Ende ein Kinderröckchen herauskam. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass das Teil auch den Vorstellungen des – allerdings nicht verwöhnten und äußerst genügsamen – Nichtenkindes Rechnung trägt und bald fleißig getragen wird.




Kommentare:

Fratzi´s Bastelseite hat gesagt…

Sehr schön!

LG fratzi

wolle-garn-und-fadenzauber hat gesagt…

Liebe Andrea, der Rock ist ganz zauberhaft! Den hätte ich als Kind auch gerne haben wollen. LG Beatrice

Roswitha K. hat gesagt…

Ein ganz tolles Roeckle, das wird bestimmt gut ankommen.

LG Roswitha