Dienstag, 5. April 2016

Einhand-Arbeit

Oder: Irgendwas geht immer …

Noch immer macht meine Hand nicht so richtig mit, so dass ich mir die letzten freien Tage mit Alternativbeschäftigungen verkürzen muss. Dazu gehörte dann gestern eine spontane Umfärbeaktion: Für die Sternstunden-Strickereien habe ich unter anderem auch gelbe und orange Wollstränge gespendet bekommen. Da ich aber aus der Erfahrung heraus weiß, dass sich gelbe und orange Tücher oder Schals so gut wie gar nicht verkaufen lassen – diese Farben stehen einfach den wenigsten Mitteleuropäern –, habe ich mich dieses Mal dazu entschieden, die Stränge vor dem Verarbeiten umzufärben. 

Die Farbmöglichkeiten sind bei bereits gefärbten Strängen natürlich schwer begrenzt, denn man muss ja immer bedenken, dass am Ende dann die Mischung aus der Strangfarbe sowie der neuen Farbe herauskommt. Gefärbt habe ich mit Luvotex-Farben, mit denen ich schon mehrfach sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Und hier nun die Vorher-Nachher-Fotos:

vorher


vorher


vorher



vorher





Kommentare:

Marlies hat gesagt…

Wunderschön liebe Andrea sind die Dtränge.
Gute besserung
Liebe Grüsse Marlies

Yellow Mleczyk hat gesagt…

Beautiful! I like lemon - green the best! the second would be the orange one! and all the other ones are great!
best wishes, Dagmara