Dienstag, 20. September 2011

Der gemeine LeSpieSa ...

... = Lego-Spieldecken-Sack oder wie würdet ihr diese eigenwillige, aber sehr praktische Konstruktion wohl sonst nennen?

Angefangen hat alles damit, dass ich meiner Nichte zum Geburtstag Duplo-Legosteine schenken wollte. Da die aber schon von einem anderen Kind bespielt worden waren, war natürlich keine Kiste o.ä. mehr vorhanden. Eine ganze Zeit habe ich gegrübelt, zumal ich ja auch was Selbstgemachtes schenken wollte. Und dann kam mir heute ganz spontan die Idee:

Man nehme eine Fleecedecke in ausreichender Größe und lege sie auf einen runden Tisch ausreichender Größe (Idee vom Göga, man höre und staune!). Dann nehme man eine sehr scharfe Stoffschere und schneide der Tischkante entlang die überstehende Decke ab – so dass ein möglichst rundes Stück auf dem Tisch übrig bleibt. Dann greife man zum Paspelband (ich hoffe, das heißt wirklich so), das man zufällig mal auf einem Flohmarkt erstanden hat, ohne zu wissen, wozu man es wirklich benötigen würde, und fasse die Schnittkante damit einigermaßen sauber ein – ja, ich bin keine große Nähfee, aber ich wollte halt unbedingt und der gute Wille zählt ja bekanntlich am meisten, daher bitte ich (vor allem die nähende Oma ...) nicht zu genau auf die Einfassung zu schauen!

Danach greife man zu den seit langer Zeit auf Vorrat gekauften Ösen und dazugehörigem Schlagwerkzeug und montiere einigermaßen gleichmäßig außen herum Ösen ein. Und zu guter Letzt brauchen wir dann noch ein schönes, in unserem Fall rotes Satinband ausreichender Länge, das man in die Ösen einziehen kann.

Und schon ist die Spieldecke fertige, die nach ausgiebigem "Teile-Stapeln", wie die Nichte diese Tätigkeit beschreibt, dann einfach zugezogen und als Aufbewahrungssack für Lego und wahrscheinlich bald auch sonstige Kleinteile genutzt werden kann. Ich hoffe sehr, dass das Geschenk auch beim Nichtenkind gut ankommt ... ich hoffe es wirklich.





Kommentare:

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Hallo Andrea,
das hast du super hinbekommen! Mal sehen, das wäre auch was für meine Enkelchen, werde es mal versuchen!
Liebe Grüße
Gitti

Petra hat gesagt…

Andrea die Idee ist ja GENIAL!!!!! Super hast Du das hinbekommen und wenn sich die Kurze da nicht freut würd ich das glatt wieder mitnehmen und Wolle oder ähnliches drinnen verstauen :-)
Tolle Idee!!!!
LG Petra

Die Fadenwirkerin hat gesagt…

Andrea, Du bist die Ideengöttin schlechthin! Superkallifragilistisch klasse ist die Decke! Die muß ich auch nacharbeiten für meine Mädels und für meinen Lieblingsneffen. Dann können wir nämlich "mal eben" die Legossteine mitnehmen und mit einem Schwung ist auch wieder alles eingesammelt.

LG von Juliane

AbraKassSandra hat gesagt…

echt toll umgesetzt ;-) Nichte wird das sicher gerne in Gebrauch nehmen ;-)
LG Sandra

ricolina hat gesagt…

Mir gefällt der fröhliche Blumensack ebenfalls sehr gut!

Super Idee, super praktisch!

...und wie Petra schon erwähnte: tolle Sache auch für Wolle :))

LG Andrea

Maggi hat gesagt…

Was für eine schöne Geschenkidee. Die Decke ist super für den Transport der Legosteine und kann auch gleich als Spieldecke genutzt werden.
LG Maggi

Roswitha K. hat gesagt…

hey Andrea, das ist eine super Lösung.

LG Roswithakieskup

Kathrin hat gesagt…

sehr praktisch.
Sollte ich mal im Hinterkopf behalten.

Meine Nichte ist ganz verrückt nach lego, besonders die kleinen Männchen haben es ihr angetan.


liebe Grüße
Kathrin

Crissi hat gesagt…

Hallöchen,
oh, das ist ein geniales, super tolles Teil!
LG Crissi

ilona hat gesagt…

hallo andrea!
klasse idee! ich hatte sowas als kind fürs lego - damals wurde das von der firma selbst teuer verkauft. aber die funktion des teils ist klasse, die klötze sind so im nu verräumt.
und ich finde, dass dir die decke supergut gelungen ist!
ganz liebe grüße
ilona

Anonym hat gesagt…

Hey Andrea - super Idee - toll umgesetzt - sieht hübsch aus und noch dazu, so praktisch!!!!!!

LG

Häkelmaus - Martina