Donnerstag, 30. Mai 2013

Rhabarber-Kuchen ala Andrea

Oder: Ich liebe Rhabarber!

In den letzten 3 Wochen habe ich 4 verschiedene Rhabarberkuchen-Varianten ausprobiert. Meine Lieblingsversion war folgende:

3 dicke Stangen Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und mit 150 g Zucker vermengen, so dass er Wasser zieht.

Einen Mürbeteig aus 200 g Mehl, 80 g Zucker, 100 g Butter, 1 P. Vanillezucker, 1 TL Backpulver und 1 Ei erstellen.

Den Mürbeteig in eine Kuchenform geben, rundherum einen etwa 1 cm hohen Rand hochziehen.

Den Rhabarber abgießen und das gezogene Wasser auffangen – mit Wasser auf 0,5 l auffüllen. 2 Päckchen Vanillepudding mit dem Rhabarber-Wasser zum Pudding kochen. In diesen Pudding die Rhabarberstücke und 100 g Haselnüsse (gemahlen) einrühren.

Die Masse auf den Mürbeteigboden geben. Bei 200 °C 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit aus 3 Eiweiß und 100 g Puderzucker einen Eischnee erstellen. Diesen nach Ablauf der ersten Backzeit auf den Kuchen geben und diesen weitere 10 Minuten backen.

Fertig! Guten Appetit!

... tja, und wenn ich beim Entfernen des Blechrings etwas vorsichtiger gewesen wäre, würde auch der Mürbeteigrand nicht runterbrechen *schäm*


Kommentare:

Conni's Maschenmix hat gesagt…

Hallo Andrea,
probiere mal Rhabarbereis. Schmeckt auch lecker, dazu dann noch frische Erdbeeren, wenn es dieses Jahr jemals welche geben sollte.
Liebe Grüße, Conni

Gitti ~ BriPaBären hat gesagt…

Oh ja, das hört sich seeeehr gut an!!
Liebe Grüße
Gitti

Ulrike hat gesagt…

Danke für das Rezept. Ich mag auch sehr gerne Rhabarber.

Liebe Grüße
Ulrike

Roswitha K. hat gesagt…

Hmmmm da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. So ein Stück könnte ich jetzt glatt verputzen. Den Kuchen muß ich unbedingt ausprobieren.

Liebe Grüße
Roswitha

Flixi hat gesagt…

Der schaut ja lecker aus! Danke fürs Rezept!

Sabine's Harz Quilt hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe ihn heute gebacken. Keine Schicki-Micki-Zutaten, schnell, einfach und vorallendingen Superlecker. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie er alle war.
LG, Sabine