Dienstag, 3. Februar 2015

Für große und kleine Füße

Oder: Für jeden das Passende.

Im Januar hatte ich wie bereits erwähnt nur sehr wenig Zeit für Stricknadeln übrig. Entsprechend wenig hatte ich auch vorzuweisen. Jetzt, da ich mehr Freizeit als nötig habe ;O), können endlich alle angefangenen Teile – vor allem die kleineren Arbeiten – fertig gewerkelt werden.

Den Anfang machten die kleinen Babyschuhe. Ein Paar auf Vorrat, das rot-weiße Paar für einen künftigen kleinen Bayern-Fan ... der Papa ist ja schon einer, wird der Nachwuchs gleich mal in dieselbe Richtung getrimmt (vermutlich ganz zur Freude der Frau Mama, aber die muss da durch ;O). Falls ich rechtzeitig in Erfahrung bekomme, ob's ein Mädel oder ein Junge wird, kommt auch noch ein passendes Oberteil dazu – wenn nicht, muss ein neutrales Modell gestrickt werden.

Die großen roten Socken in Gr. 38 (eigentlich ja gar nicht sooo groß) musste ich für einen Tausch stricken – ich habe im Gegenzug Hörbücher bekommen, gewünscht war ein Paar Socken für kalte Füße. Ich hoffe sehr, dass sie der Empfängerin auch passen und gefallen.

Und die bunten Socken schließlich habe ich ganz für mich alleine gestrickt – ich wollte gerne noch ein Paar aus Baumwoll-SoWo haben.

Und jetzt mache ich mich an die schwarze Strickjacke, die ich momentan für Melanie teste ... macht Spaß, kann aber nur bei Tageslicht bearbeitet werden, da mir das inzwischen abends zu dunkel ist (ups, das hat meine Oma auch immer gesagt – ich werde alt ...!).












Kommentare:

Roswitha K. hat gesagt…

Ganz süsse Babyschühchen und tolle Socken hast du gestrickt, klasse.

Liebe Grüsse
Roswitha

Brigitte Paul hat gesagt…

Meine Güte keine zeit zum stricken und dann so viele Ergebnisse. ...wie geht das denn???
Liebe Grüße
Gitti

Dorfgeheimnisse hat gesagt…

Oh sind das hübsche Sachen!
LG Ute