Sonntag, 16. April 2017

03_2017 Apfelgrün in den Frühling

Oder: Eins nach dem anderen …

Derzeit komme ich nur sehr wenig zum Stricken – zum einen ruft die Masterarbeit immer wieder nach neuen Korrekturen und Ergänzungen. Zum anderen bin ich durch die mit der Arbeit zusammenhängende Vollzeitbeschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Heil- und Gewürzpflanzenzüchtung an der Landesanstalt für Landwirtschaft in Freising natürlich schon mal von Haus aus tagsüber nicht mit allzu viel Freizeit ausgestattet.

Aber wie stand das vorgestern bei meiner Professorin auf einem Kärtchen am Schreibtisch: "Arbeit ist was richtig tolles, aber sie beansprucht halt ganz schön viel Freizeit …!" Wie wahr.

So nach und nach ist nun aber mein erstes Frühlingsteil endlich fertig geworden: Ein kräftig apfelgrünes, kurzärmeliges Shirt … wie immer frei Schnauze gestrickt und für noch nicht warme, aber auch nicht mehr kalte Tage genau das Richtige zum Drüberziehen, finde ich.