Freitag, 30. März 2018

Künstlerdult in Karlsfeld

Oder: Auch wenige Besucher können die Kasse füllen ... 

Vergangenen Sonntag waren meine beiden Helferinnen und ich in Karlsfeld bei Dachau auf der Künstlerdult im Bürgerhaus, wo wir unsere Strickwaren zugunsten der Aktion Sternstunden feil boten. Wir waren dort zum ersten Mal und entsprechend gespannt, was uns erwarten würde.

Überraschung Nr. 1:
Wir hatten 2 große Tische gebucht, die Bestätigungsmail am Abend zuvor versprach uns 3 Tische.

Überraschung Nr. 2:
Als wir in der Halle ankamen, wo uns ein sehr hilfsbereiter Mitarbeiter des Veranstalters umgehend unseren Platz zeigte, erwarteten uns doch sage und schreibe 4 riesengroße Tische!

Überraschung Nr. 3:
Erst als wir einen Tisch beseitigen hatten lassen, um an dieser Stelle völlig problemlos unsere Kleiderständer unterzubringen, und alles aufgebaut hatten, fiel uns auf, dass wir ja direkt im Eingangsbereich standen und somit jeder, der an der Kasse vorbei kam, zuerst auf uns zuging (wir waren zum Hintereingang eingelaufen, so dass uns das erst da bewusst wurde).

Alles in allem also beste Voraussetzungen für einen schönen, großen, nicht zu überladenen Stand. Einziges Manko: Es kamen leider sehr wenige Besucher, was zum einen sicherlich am Start der Osterferien lag, zum anderen auch dem extrem schönen Wetter geschuldet war, das dafür sorgte, dass viele Leute noch mal zum Skifahren gegangen sind.

Trotz allem konnten wir immer wieder das eine oder andere Teil verkaufen und hatten am Abend doch eine zufrieden stellende Summe in der Kasse. So kann es dieses Jahr weitergehen! Allerdings ist jetzt erst einmal Marktpause ... der nächste Termin wird ebenfalls in Karlsfeld am 3. Oktober 2018 stattfinden. Wir freuen uns schon darauf!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen