Donnerstag, 8. Oktober 2015

Mützen mit Bommel.

Oder: Schlabber-Bommelmützen halt. 

Weil mir die Mützen gerade so gut von der Hand gehen und ich noch einige (Spenden-) Garne habe, die sich hervorragend dafür eignen, habe ich noch einmal zwei Bommelmützen gestrickt. Einmal aus grünen Sockenwollresten, die sich direkt für eine Ringelmütze aufgedrängt haben. Und einmal aus einer dezenten, blaugrauen, handgefärbten Sockenwolle aus dem Wollspendenpaket von vorletzter Woche.

Verbraucht habe ich jeweils ca. 65 g (inkl. Bommel) bei NS 2,5 bzw. 3,5 mm.

Bitte nicht über die Fotos wundern – erstens habe ich einfach kein Mützengesicht und zweitens sind "Selfies" nicht meine große Stärke (schon gar nicht mit der Spiegelreflexkamera ... ;O).





Kommentare:

  1. Zwei sehr schöne Mützen hast du da genadelt.

    Liebe Grüsse
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön die Mützen, sie gefallen mir beide gut
    LG Gitti

    AntwortenLöschen