Dienstag, 23. Januar 2018

04_2018 • Eierwärmer frei Schnauze

Oder: Ostern naht mit großen Schritten ...

... und wenn wir ein wenig Glück haben, können wir eine Woche vor Ostern an der Hobby- und Bastelmesse in Oberschleißheim unseren Sternstundenstand aufbauen. Um dort auch wenigstens ein wenig saisonale Ware anbieten zu können, haben wir begonnen, aus Sockenwollresten verschiedene Modelle von Eierwärmern zu nadeln.

Wollt ihr wissen, wie ich sie gestrickt habe? Dann bitteschön:

Das Frei-Schnauze-Eierwärmer-Ringelmützen-Set. 

_ Material: ca. 25 g Sockenwolle weiß, ca. 10 g Sockenwolle bunt
_ Nadelspiel Stärke 2,5 mm

_ Anschlag 48 Maschen in weiß
_ zur Runde schließen und 10 Runden im Bundmuster (2 re, 2 li) stricken (weiß)
_ 10 Runden glatt rechts (weiß)

_ 5 Runden glatt rechts (bunt)
_ 5 Runden glatt rechts (weiß)
_ 5 Runden glatt rechts (bunt)

_ 1 Runde glatt rechts (weiß bis zum Ende)
_ *4 re, 2 re zus.str.* wdh.

_ 1 Runde glatt rechts
_ *3 re, 2 re zus.str.* wdh.

_ 1 Runde glatt rechts
_ *3 re, 2 re zus.str.* wdh.

_ 10 Runden glatt rechts

_ *3 re, 1 M aus Querfaden zunehmen* wdh.
_ 1 Runde glatt rechts

_ *4 re, 1 M aus Querfaden zunehmen* wdh.
_ 1 Runde glatt rechts

_ *5 re, 1 M aus Querfaden zunehmen* wdh.
_ 1 Runde glatt rechts

_ alle Maschen locker abketten
_ Fäden vernähen

_ aus dem bunten Garn eine Kordel machen (ca. 1 m Faden doppelt legen, drehen, doppelt legen und zur Kordel verdröseln lassen), Anfang und Ende jeweils mit einem Knoten versehen und außen gleichmäßig abschneiden. 
_ Kordel um die Mütze binden ... fertig!







1 Kommentar:

  1. Schöne Idee und die Eierbecher dazu lassen schon am Frühstückstisch gute Laune aufkommen ;O))))
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen