Samstag, 27. Januar 2018

05_2018 • Wolkig

Oder: Noch mal ein Halsschlauch. 

Da mein erster Wolkig-Cowl zwar gerne getragen wird, aber trotzdem ein wenig kurz in der Höhe geraten ist, habe ich mir einen zweiten gestrickt. Dieses Mal habe ich einen hauchdünnen Glanzfaden (von einer Hobbyspinnerin handgesponnen) mit einem Lace von der Wollmeise kombiniert. So hält das Ganze ein wenig die Form, ohne wie eine Halskrause zu wirken. Gefällt mir sehr gut, diese Kombination.

Und weil ich die Nadeln schon für ein Sternstunden-Tuch brauchte, sind diese bereits im nächsten Projekt im Einsatz ... davon dann demnächst mehr.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen